20 Jul

Fwd: Stellenangebot_correct version!

⁣BlueMail for Android herunterladen ​
Am 19. Juli 2021, 11:04, um 11:04, Tatiana Shaw <tmazyar@gmail.com> schrieb: >Sehr geehrte Damen und Herren, > >Vielen Dank für Ihre Bereitschaft, unser Stellenangebot über Ihr >Netzwerk >zu teilen. > >Wie besprochen finden sie anbei das Angebot. Wenn Sie weitere Fragen >haben, >zögern Sie bitte nicht, mich zu kontaktieren. >Mit freundlichen Grüßen, > >Tatiana Shaw

14 Jun

Fwd: Garage Grande

2. Ausstellungsmöglichkeit in der Garage Grande: Katharina Barzen sucht nochmals Interessierte für eine weitere Gruppenausstellung in der Garage Grande. Bei Interesse kann man sich bei ihr melden. S. unten LG Eliane
⁣BlueMail for Android herunterladen ​
Am 13. Juni 2021, 19:00, um 19:00, Kath B <barzenkath@icloud.com> schrieb: >Hallo! >Ich wollte fragen, ob es möglich wäre einen Post bezüglich einer neuen >Austellungsmöglichkeit in der Garage Grande auf das Blogarchiv zu >posten, damit es jeder sieht, der evtl Interesse hätte (in der WhatsApp >Gruppe sind leider nicht alle). Ich habe mich mit Ihnen in Verbindung >gesetzt, da sie einen Aufruf gestartet haben, dass die oberste Etage >nochmal vom 20. ein paar Tage (vermutlich eine Woche) frei wird und >genutzt werden kann. Wir sind schon zu Zweit und es gibt noch mehrere >die Interesse hätten nochmal was schönes dort auf die Beine zu stellen! > >Lieben Dank! >Herzlichst, >Katharina Barzen > >Sent from my iPhone

08 Jun

Workshop Comic Sci-Fi mit Barbara Eder

In der Werkstätte Comic wird ab 10. Juni ein Workshop mit Barbara Eder für die Werkstätte Comic zum Thema Sci-Fi beginnen. Der 1. Termin am Do 10.6. wird über Zoom ab 9 Uhr abgehalten, nicht vor Ort um 10 Uhr wie ursprünglich angekündigt. Die weiteren Termine werden vor Ort ab 10 Uhr stattfinden. LG Eliane
⁣BlueMail for Android herunterladen ​

14 Mai

Film ORDINARY CREATURES

Filmtipp ORDINARY CREATURES
Da ist viel kunstschule.wien drin: Regisseur Thomas Marschall ist Ex-kunstschule.wien-Student, Mathias Fellner (Title- und Creditsdesign, Plakatgestaltung) besucht gerade das OJ.
*Ordinary Creatures*
Ein Film von Thomas Marschall Österreich, 2020, Spielfilm, 75 min, eOF + dUT
„Keep your eyes on the road, your hands upon the wheel“, diesen Ratschlag von Jim Morrison hätten Martha und Alex beherzigen sollen – doch auf ihrer Fahrt durch eine idyllische Landschaft sind sie vor allem mit sich selbst beschäftigt. Erst als das reale Leben in Gestalt eines Hundes und seines grimmigen Besitzers in ihre kleine, selbstbezogene Welt einbricht, kommen die Dinge in Gang – mehr, als den beiden lieb ist. Ein hintergründiges Roadmovie voller saftiger Überraschungen.
*Ab 21. Mai läuft der Film in folgenden Kinos:*
Stadtkino Wien
KIZ Royal Graz <www.kinoinfo.at/index.html>
Cinematograph Innsbruck <leokino.at/index.php?disp=film&fid=F15280>
Programmkino Wels <www.programmkinowels.at/filmtext/2031/screenings>
Filmstudio Villach <filmstudiovillach.at/>

10 Mai

Fw: Ausstellung 15.5. / 15-19 Uhr – PIKT 27 Jahre damals und heute, SOHO STUDIOS

Herzliche Einladung von PIKT! Liebe KollegInnen, liebe FreundInnen, herzliche Einladung zur Ausstellung PIKT 27 Jahre damals und heute dieam 15.5. (endlich) in den SOHO STUDIOS, Liebknechtgasse 32, 16. Bezirkeröffnet wird. Wir trafen uns vor 27 Jahren auf der „Angewandten” und waren sehr aktiv mit PIKT Kunst & Therapie in Niederösterreich aber auch Wien. In der Ausstellung zeigen wir Presseartikeln, Fotografien, Plakate von damals – Erinnerungsstücke.  Neben den Erinnerungsstücken werden auch aktuelle Arbeiten undkünstlerische Positionen präsentiert.Es ist die erste gemeinsame Ausstellung nach 27 Jahren! Nach dem 16.5. besteht die Möglichkeit einen Termin unter pikt21@outlook.comoder unter der Mobilnummer 0660 07731434 für einen Ausstellungsbesuch zu vereinbaren.  Mit lieben Grüßen Johanna ________________ Johanna Tatzgern Goldfuß unlimited
+43 699 1 408 40 50 www.goldfussunlimited.com
Herzliche Einladung zur Ausstellung
PIKT 27 Jahre – damals und heutein Kooperation mit den SOHO STUDIOS – kunstschule.wien und Kurt Neuhold Ursula Bast, Theresa Gschwandtner, Lizzy Mayrl, Christiane Spatt, Johanna Tatzgern,Ursula Tscherne, Romana Weilguni Eröffnung: Samstag, 15. Mai 2021, 15 – 19 UhrAusstellungsdauer bis 12. September 2021 SOHO STUDIOS – kunstschule.wien, Liebknechtgasse 32, Sandleitenhof, 1160 WienÖffnungszeiten: Sonntag, 16. Mai 2021, 16.00 – 19.00 Uhr Infos zu weiteren Öffnungstagen und Anmeldung bitte unter pikt21@outlook.com oder telefonisch unter 06607731434 Im Sommer findet ein zusätzliches Rahmenprogramm statt. Der genaue Zeitpunkt wird noch bekannt gegeben! PIKT — Projekte in Kunst & Therapie1993 begegneten einander acht Künsterinnen an der Hochschule für Angewandte Kunst (heute Universität für angewandte Kunst) während der Gastprofessur von Karl-Heinz Menzen. Angeregt von dessen Vorlesungen und Seminaren über Kunsttherapie gründeten sie 1994 den Verein PIKT (Verein zur Förderung von Projekten in Kunst und Therapie) und realisierten in den darauffolgenden Jahren gemeinsam eine große Anzahl an geförderten künstlerischen und kunsttherapeutischen Projekten in Wien und Niederösterreich um dann wieder, jede für sich, eigene Wege zu gehen. Ein zeitlicher Bogen von Beginn der Gründung des Vereines 1994 bis zum Jahr 2021 spiegelt sich in der aktuellen Ausstellung. Für den Ausstellungsbesuch gelten die aktuellen Covid19 Verordnungen!

Liebe Grüße, Johanna
_______________________
Johanna Tatzgern Goldfuß unlimited
+43 699 1 408 40 50 www.goldfussunlimited.com

Liebe Grüße, Johanna
_______________________
Johanna Tatzgern Goldfuß unlimited
+43 699 1 408 40 50 www.goldfussunlimited.com

04 Mai

Fwd: Stellenausschreibung

Guten Tag!
Anbei senden wir eine Jobausschreibung unserer Filmproduktion Das R&. Wir bitten diese in etwaigen Verteilern (z.B.: AbsolventInnenverein) Ihrer Universität zu verbreiten.
Vielen Dank und herzliche Grüße,
> ::::::::::::::::::::::::::::::::: > > > *Das R& is a creative film production in the heart of Vienna. > We develop and produce films for every screen. > Always with love, courage & a bit of craziness.* > > > > > R& > > Evi Pribyl Art Director > > Das Rund GmbH – more than film > p.  +43 1 522 44 07 – 16 > a.  Lindengasse 1/12, 1070 Vienna > www.dasrund.com <www.dasrund.com>

R& <www.dasrund.com/>
*Denise Maksut* Front Desk / Executive Assistant *Das Rund GmbH* – more than film p. +43 1 522 44 07 a. Lindengasse 1/12, 1070 Vienna <+1070+Wien/@48.1997133,16.3507359,17z/data=!3m1!4b1!4m10!4m9!1m1!4e1!1m5!1m1!1s0x476d078e3f594c7b:0x17d756bbab1430c!2m2!1d16.3549587!2d48.2013079!3e3″>www.google.com/maps/dir/48.1980622,16.3508904/Lindengasse+1,+1070+Wien/@48.1997133,16.3507359,17z/data=!3m1!4b1!4m10!4m9!1m1!4e1!1m5!1m1!1s0x476d078e3f594c7b:0x17d756bbab1430c!2m2!1d16.3549587!2d48…>
*www.dasrund.com* <www.dasrund.com>

29 Mrz

Fwd: Einreichungen Cinema Corona – Strassenkino Linzer Strasse 14, St. Pölten.

Hier eine M??glichkeit, Filme einzureichen.
LG
Eliane

——– Weitergeleitete Nachricht ——– Betreff: Einreichungen Cinema Corona ??? Strassenkino Linzer Strasse 14, St. P??lten. Datum: Fri, 26 Mar 2021 17:15:13 +0100 Von: Mars <martin.nimmervoll@marsundblum.at> An: mail@marsundblum.at Kopie (CC): office@kunstschule.wien, Philipp Fleischmann <film@schulefriedlkubelka.at>, fhv.oeh@fhstp.ac.at, eva.heinz@ndu.ac.at

Mit der Bitte um Weiterleitung an eure StudentInnen. Beste Gr????e, Mars und Blum
Cinema Corona ??? Stra??enkino Linzer Strasse 14, St. P??lten.
Liebe FreundInnen und KollegInnen,
Das Team von Mars + Blum sucht f??r das Projekt Cinema Corona kurze Film- und Videoarbeiten zu allen Themen. Cinema Corona soll ein kleiner Beitrag zur Erleichterung und ??berwindung der aktuellen Lage sein.
Von 1. Mai bis zum 4. Juni 2021 bespielen Mars + Blum das Schaufenster in der Linzer Stra??e 14 in St. P??lten, mit eingereichten Film- und Videobeitr??gen, als Stra??enkino f??r k??nstlerischen Film.
Dar??ber hinaus soll das Programm sowie Links und kurze Informationen zu den K??nstlerInnen online abrufbar sein.
Inhaltlich oder formal gibt es f??r die Einreichung von Beitr??gen keine Vorgaben. Zu bedenken gilt es jedoch, dass die Filme auch ohne Ton funktionieren sollen, da die Beitr??ge nur stra??enseitig im Schaufenster zu sehen sein werden.
Au??erdem werden Beitr??ge bevorzugt behandelt die eine L??nge bis ca. 5 Minuten haben, damit diese gut beim kurzen Innehalten vor dem Schaufenster angesehen werden k??nnen. Dies schlie??t l??ngere Beitr??ge aber nicht grunds??tzlich aus.
Beitr??ge k??nnen bis 20. April 2021 via Mail und WeTransfer-, Vimeo- oder YouTube-Link an mail@marsundblum.at <mailto:mail@marsundblum.at>??eingereicht werden.
Zur Einreichung werden kurze Informationen zur K??nstlerIn, ggf. die Website der K??nstlerIn, Vimeo- oder YouTube-Link ??? so eine Ver??ffentlichung auf der Website zum Projekt Cinema Corona gew??nscht ist ???erbeten.
Mars + Blum freuen sich auf zahlreiche Beitr??ge.
Einreichung bis: 20. April 2021 an: mail@marsundblum.at <mailto:mail@marsundblum.at>, f??r sp??tere Einreichungen bitten wir um Kontaktaufnahme. Format: digital, 1080p .mp4 oder .mov + Infos zu Arbeit und K??nstlerIn.
Ort + Zeit: 1. Mai bis 4. Juni 2021 im Schaufenster von Mars+Blum, Linzer Stra??e 14, 3100 St. P??lten.
Mars & Blum = Flora Szurcsik & Martin Nimmervoll
Linzer Stra??e 14 3100 St. P??lten
e-Mail: martin.nimmervolll@marsundblum.at <mailto:martin.nimmervolll@marsundblum.at> www.marsundblum.at <www.marsundblum.at/>

15 Dez

Fwd: ONE DAY: The Art Exhibition

Hier ein weiterer Call für eine One Day – Exhibition. Online und Offline!
LG
Eliane

——– Weitergeleitete Nachricht ——– Betreff: ONE DAY: The Art Exhibition Datum: Tue, 15 Dec 2020 09:57:46 +0100 Von: innovation@oneday.at An: direktion@kunstschule.wien

Sehr geehrte Frau Huber-Irikawa,
Ich kontaktiere Sie im Namen von ONE DAY. ONE DAY ist eine von Student*innen in Wien geführte Community und jährliche Konferenz über Systemwandel, wobei wir uns dabei auf die Themen Responsible Digitalisation, Gender Equality und Waste fokussieren.
Im Zuge dessen möchten wir Ihnen heuer unser neuestes Projekt “ONE DAY: The Art Exhibition Have you seen the future?” vorstellen, in dem wir allen Künstler*innen und Kunst-Interessierten die Möglichkeit geben ihre Version der Zukunft künstlerisch auszudrücken, somit an ONE DAY teilzuhaben und andere Menschen mit ihren Werken zu neuen Ideen zu inspirieren und zu bewegen.
Unter dem Motto:“ONE DAY I would like to live in a world where…” würden wir gerne einen Aufruf starten und alle Künstler*innen und Interessierte bitten, ihre Version der Zukunft in einer beliebigen Form der Kunst darzustellen. Es bedarf an so viel Veränderung in so vielen Bereichen der Gesellschaft und Umwelt und wir würden durch dieses Projekt gerne auf verschiedenste Weise zeigen, wie eine bessere Welt, eine bessere Zukunft aussehen könnte.
Demnach unsere Frage: Hätten Sie Interesse mit uns zusammenzuarbeiten und gemeinsam diesen Call for Artists mit Ihren Student*innen zu teilen? Mit Ihrer Hilfe wäre es uns möglich, junge Künstler*innen, Studierende und Kunstpassionierte an den oben genannten wichtigen gesellschaftlichen Herausforderungen zu erreichen und ihnen eine Plattform für Austausch, Ausdruck und Inspiration zu geben. Weiter unten finden Sie den Call for Artists, den Sie gerne einfach in eine Email an die Studierenden kopieren können und weiterleiten dürfen. Zusätzlich habe ich Ihnen noch unser Infodeck über die Art Exhibition im Anhang hinzugefügt. Hier finden Sie alle weiteren Details zum Projekt.
Bei weiteren Fragen bin ich gerne telefonisch und per Mail erreichbar.
Vielen Dank im Voraus und ich freue mich auf eine Rückmeldung.
Mit freundlichen Grüßen,
Nik Colabianchi
ONE DAY Team
——————————————————————————————————————————————–
In Ihrer Email könnten Sie folgenden Text erwähnen:
English version:
We are happy and super excited to announce “Have you seen the future?”
It is a new part of ONE DAY in the format of an art exhibition and THE opportunity for you to create art and have it displayed at a gallery for four weeks starting on February 6th until March 7th 2021.
The theme is “ONE DAY I want to live in a world where ….”
Do you know how to finish your ONE DAY statement?
What does your world of the future look like?
What would a world you dream of contain and what would not be in there?
Let us know through a piece of art you created.
Everyone is welcomed to participate!
Artists in Vienna*
Young passionate change-makers
Students & Art Students
and everyone else who is passionate about sharing a vision of the future through the lense of art.
*For all people outside of Vienna, who are eager to join the exhibition, you are very welcomed as well! But in order to participate in the offline exhibition, you need to bring your piece of artwork to the location in Vienna.
Why should I participate?
Gain access to the big network of artists in Vienna and further
Show your artwork in the ONE DAY online exhibition on our website
Take the chance to be voted in the ONE DAY offline art exhibition through the online voting in January
Take the chance to get a free ticket for ONE DAY: The Conference 2021 and one year access to the ONE DAY: The Community Platform and meet, connect and keep in touch with the network.
Take the chance to show your art in an own space at ONE DAY: The Conference 2021
Meet and connect with the ONE DAY Community
How does the voting work?
You will have time to submit your artwork until January 7th, which will be followed by an online votingon <www.oneday.at/haveyouseenthefuture.>www.oneday.at/haveyouseenthefut <www.oneday.at/haveyouseenthefuture.>ure.All pieces of art will be presented in a virtual online exhibition, where everyone can vote for their favourite piece (one piece!).
You, your friends, the art scene in Vienna and the ONE DAY community will have the floor to decide! The pieces that get the most votes will be picked to be shown at the offline art exhibition for 4 weeks in February 2021.
The online voting will start on January 11th and lasts until the 25th of January.
To sign up for the “Have you seen the future?” please visit our website <www.oneday.at/haveyouseenthefuture>www.oneday.at/haveyo <www.oneday.at/haveyouseenthefuture>useenthefuture
There, you will receive all further information on the ONE DAY: The Art Exhibition!
The deadline for the submission of your piece is the 7th January.
If you have further questions, contact us through innovation@oneday.at or on our Social Media channels!
Disclaimer: The piece of art must be your own. You will be banned from this year’s and all following ONE DAY: The Art Exhibition if your piece is copied or stolen from other artists. We accept any perspective and expression of free opinion. However, we do not accept any form of racism, sexism and/or discrimination of others due to appearance, ethnics, gender or sexuality. Artworks cannot be used to spread advertisment.
We are looking forward to see your verions of the future world we want to live in ONE DAY!
Deutsche Version:
Künstler*innen, Aufgepasst!
Was kommt dir in den Sinn, wenn du über die Zukunft, die Gesellschaft, die Welt in der wir leben, nachdenkst?
ONE DAY präsentiert ihr neuestes Projekt ONE DAY: The Art Exhibition “Have you seen the future”.
Wir möchten alle Künstler*innen sowie Kunstinteressierte dazu aufrufen, ihre Version der Zukunft in einer beliebigen Form der Kunst darzustellen. Es bedarf an so viel Veränderung in so vielen Bereichen der Gesellschaft und Umwelt und wir überlassen dir die Bühne aufzuzeigen, wie eine bessere Zukunft, eine bessere Welt aussehen könnte.
Vervollständige das Motto “ONE DAY, I would live in a world where…” anhand deines Kunstwerkes und ergreif die Chance, vier Wochen lang Teil der ONE DAY Ausstellung zu sein!
Was hast du davon?
Triff die Kunst-Community Wiens sowie die ONE DAY: The Community beim Opening Event der ONE DAY: The Art Exhibition. Sei Teil des Online Votings sowie der virtuellen und realen Kunstausstellung für einen Monat. Sichere dir dein gratis Ticket zu ONE DAY: The Conference2021, unserem jährlichen Event über Systemwandel mit dem Fokus auf Gender Equality, Responsible Digitalisation und Waste, sowie ein Jahr lang freien Zugang zur ONE DAY: The Community Platform indem du dir durch das Online Voting einen Platz in der Kunstausstellung sicherst!
Wie funktioniert das Online Voting?
Setze dein Kunstwerk in Szene und lade ein Bild davon hoch. Dieses Bild wird vom 11. bis zum 25. Januar auf unserer Website (www.oneday.at/haveyouseenthefuture) sichtbar sein. Jede*r Websitebesucher*in darf hier für den persönlichen Favoriten abstimmen. Die Kunstwerke mit den meisten Votes werden vom 6. Februar bis zum 7. März 2021 in der Kunstausstellung präsentiert. Alle Kunstwerke werden zudem während der kompletten Ausstellungsdauer in der online Ausstellung sichtbar sein!
Wie kann ich teilnehmen?
Vervollständige das Motto “ONE DAY, I would live in a world where…” anhand deines Kunstwerkes und lade es bis zum 7. Januar 2021 (23.59h) auf <www.oneday.at/haveyouseenthefuture>www.oneday.at/haveyouseenth <www.oneday.at/haveyouseenthefuture>efuturehoch.
Bei weiteren Fragen kannst du uns über innovation@oneday.at und unsere Social Media Accounts kontaktieren.
Klarstellung: Das Kunstwerk muss dein eigenes sein. Du wirst von der diesjährigen und allen folgenden ONE DAY: The Art Exhibition ausgeschlossen, wenn dein Kunstwerk von anderen Künstler*innen kopiert oder gestohlen ist. Wir akzeptieren jede Perspektive und Form der freien Meinungsäußerung, aber keine Form von Rassismus, Sexismus und/oder Diskriminierung anderer aufgrund ihres Aussehens, ihrer Ethnie, ihres Geschlechts oder ihrer Sexualität. Kunstwerke dürfen nicht zu Werbezwecken verwendet werden.
Wir freuen uns auf deine Version der Zukunft! ——————————————————————————————————————————————–

15 Dez

Fwd: Invisible Lines

*Hier ein Call für **comics, graphic novel, und illustration.* *LG* *Eliane*
——– Weitergeleitete Nachricht ——– Betreff: Invisible Lines Datum: Tue, 15 Dec 2020 10:55:07 +0100 Von: Civiltà Comparate <civilta.comparate@cini.it> An: direktion@kunstschule.wien

Dear Ms.Huber-Irikawa,
I am Francesco Piraino, Director of the Centre of Comparative Studies of Civilizations and Spiritualities <www.cini.it/en/institutes-and-centres/civilta-e-spiritualita-comparate>at the Giorgio Cini Foundation in Venice.
I hope this message finds you well.
I am writing to you to introduce you our project /Invisible Lines,/ focused on *comics, graphic novel, and illustration*.
This project is co-founded by the European Union (Creative Europe program) and co-organized with Associazione Hamelin (Italy), Central Vapeur (France) and Baobab Books (Czech Republic).
The Invisible Lines’ project is an itinerant training for young artists, who will be selected through a call for artists <invisiblelines.eu/call>. The selected ones will attend the workshops of Stefano Ricci, Yvan Alagbé and Juraj Horvàth, and produce original artwork to be showcased at our partners festivals.
The read thread of our project is drawing the invisible: understood from social, spatial, and spiritual points of view.
The call for artists is open and you can find it on www.invisiblelines.eu <www.invisiblelines.eu/>. The project also has a Facebook page: _Invisible Lines – Home | Facebook <www.facebook.com/invisiblelinesproject/>_
We hope that you might be interested in this project, and you might help us in spreading the call for artists among your contacts. We are aiming to attract a diversified pool of artists across different countries.
Thanks in advance, and we hope this can be the first step for possible future collaborations between our organizations.
I look forward to hearing from you.
Thanks and best wishes,
Francesco Piraino

09 Sep

Wichtig!!! Coronamassnahmen ab 14. Sept.

Liebe Alle,
ab 14. Sept. holen wir ja Lehrveranstaltungen nach, die im Sommersemester wegen der Coronaschliessung ausgefallen sind. Ausserdem finden in der Woche ab 5. Okt. die Diplom- und ??bertrittspr??fungen statt.
Leider steht die Coronaampel der Bundesregierung auf Gelb. Wie im Mai m??ssen Hygienemassnahmen eingehalten werden. F??r uns bedeutet das Folgendes:
H??ndewaschen oder Desinfizieren nach Ankunft
Maskenpflicht beim Reinkommen bis die Pl??tze f??r den Unterricht eingenommen wurden. Dies gilt leider auch f??r die RaucherInnen draussen und beim Tratschen! W??hrend des Unterrichts darf die Maske abgenommen werden.
Lehrende m??ssen beim Unterrichten keine Maske tragen.
Abstand halten! Ich habe mich bem??ht, die Planung schon gleich so zu machen, dass nicht zu viele auf einmal in unseren R??umen sind.
Wenn es noch gutes Wetter ist, sind Ideen f??r den Unterricht im Freien willkommen.
Liebe Gr????e
Eliane