08 Nov

SOHO Studios – The Gym

The Gym

The Gym ist ein hybrider Ort, der Ausstellung, Trainings und Performances ineinander verschränkt und sich als Gegenentwurf zu stereotypen Körperkulturen, marktkonformer Normierung und sonstigen Ausprägungen von neoliberal begründeter Selbstoptimierung versteht. Ein abwechslungsreiches Trainingsprogramm mit Weekly Classes, ausgiebigen Sunday Sessions und Mental Workouts bildet für fünf Wochen den pulsierenden Kern des Ausstellungsraums. Gemeinsam mit rund 40 teilnehmenden Künstler*innen, Trainer*innen und Performer*innen wird hier der Bewegungs- und Denkradius von inklusiver Körperpolitik und non-toxic Fitness erweitert, die Mind-Muscle-Connection gestärkt und Widerstandstraining für Körper, Geist und Seele offeriert. Pleasure inkludiert!

Und als „Nachbarschaftsrabatt“ gibt es 20% auf alle Tickets – die Ausstellung ist natürlich frei. 

hier das detaillierte Programm: https://partnerincrime.eu/THE-GYM

28 Sep

Dirty Eraser

SAVE THE DATE FOR DIRTY ERASER
1.10.2022  15-22h
 
At Sandkastensyndikat! 
Jörgerstraße 56-58, 1170
 
draw,paint,sew,cut out,glue,install,create,erase,decunstruct,
experiment.
work alone or together. quiet work or dialogue. invited models and models from group of participants. costumes, masks, fabrics for modeling provided. WANT TO BE A MODEL?
supply of some material. bring your own tools. choose your media. exhibition of created work during the event. come and go as you please. bring your kids:)

Material contribution 5 euro

live-music from 7pm
models from 4pm

16 Sep

Pop-Up Exhibition Yoko Masua

In meiner Ausstellung stampften riesige Gemüse Monster über die Leinwände.

Was ich gut kann, ist Menschen zum Lachen zu bringen.
Spannung abbauen. Ein wenig abhängen und ein wenig abhängig sein.
Das Leben ist voll von Höhen und Tiefen. Alles geschieht zur gleichen Zeit.
Es ist wie ein Topf mit kochendem Wasser.
Ich möchte das Innere dieses Topfes zum Ausdruck bringen.
Lasst uns umrühren und gemeinam alles aufessen.

Aber die Nervosität macht uns zu schaffen. So viele Probleme.
Ich werde so nervös, dass mein Magen schmerzt.
Um die Nervosität und andere ängstliche Gefühle von mir selbst
und den Menschen in einem Umkreis von fünf Metern zu lindern,
habe ich ihn zu einem Gemüsemonster gemacht.
Er ist liebenswert, schelmisch und bringt mich zum Lachen.
Wenn wir lachen, atmen wir, was die Spannung abbaut.

“Yokai” sind Japanische Fantasie Monster und waren vor allem im Japan seit der Antike bekannt. Vielleicht haben die Menschen in der Vergangenheit genauso gedacht wie ich.

Warum Gemüse?
Früher habe ich zu viele lustige Gesichter von Leuten gezeichnet, und meine Freunde haben sich sehr darüber aufgeregt.
Aber ich liebe es, etwas Lustiges zu zeichnen und es zu übertreiben, und ich dachte, egal wie sehr ich das Gemüse übertreibe, niemand würde sich darüber aufregen.
Als ich eine Woche lang nicht zu Hause war, sah ich hübsche Blätter aus einer Süßkartoffel wachsen, die wie eine Tänzerin in einem japanischen Tanz aussah.
Ich sehe diese versteckten Formen gerne und freue mich sie euch allen zu zeigen.

Lacht über die Yokai und esst was Gutes,
Yoko Masuda

09 Jun

Soft&Radikal – Ausstellung in der Garage Grande

Zehn junge SchülerInnen der Kunstschule.Wien, laden herzlichst zu ihrer erstmaligen Gruppen-Ausstellung ein. Kuratiert von Halina Rahdjian.

WANN Do., 09.06.2022 bis Sa., 11.06.2022

Vernissage

09.06.2022, 12:00 – 21:00 Uhr

Galerietag

10.06.2022, 12:00 – 21:00 Uhr

Finissage

11.06.2022, 12:00 – 21:00 Uhr

WO GARAGE GRANDE

1160 Wien, Deinhardsteingasse 12

WER Koko Bello, Francesca Carlei,

Cosima Glehr, PJ Moser

Katharina Pinter, Mio Purgathofer

Halina Rahdjian, Miriam Renner

Sora, Isabel van Trevelyan

 

WAS Die KünstlerInnen-Gruppe präsentiert unter dem Thema Soft&Radikal zehn unterschiedliche Perspektiven, Ansätze und Denkweisen zu den vermeintlichen Gegensätzen. Es geht um die Offenlegung des Inneren – um Wünsche und Ängste. Um alles davor, danach und was dazwischen liegt. Ein radikaler Ideenblitz und ein softes Gedankengut. Ein und derselbe Ursprung und dieselbe Intention – das Unbegreifliche begreiflich zu machen.Ist somit Gegensätzliches nicht doch irgendwie gleich?

17 Jan

Atelier zu vermieten

Liebe Studierende,

Szuszi, eine ehemalige Studierende,  möchte ihr Atelier in der Liebeknechtgasse im Dachgeschoß um € 460 vermieten. Es ist ein sehr schönes Atelier mit Dusche und Kochnische und kann auch zu zweit genutzt werden. Bei interesse bitte Szuszi unter t. 0699 17130771 kontaktieren.

Liebe Grüße, Ula

Ula Schneider
Präsidentin des Trägervereins der kunstschule.wien
t.0699 195 33 594

24 Nov

IAA-Ausweise Kunstschule.Wien

Hallo zusammen,

 

Ich möchte euch alle nochmals erinnern, dass ich Anmeldungen für den IAA-KünstlerInnenausweis der IG bildende Kunst sammle.

Nächste Woche möchte ich das gerne zum Abschluss bringen, damit ich der IG die Daten und das Geld senden kann.

Die Produktion des Ausweises dauert meines Wissens etwa 2 Wochen, also könnten wir die Ausweise dann vor Weihnachten noch bekommen.

 

Wer von euch noch an so einem Ausweis interessiert ist, kann mir gern schreiben.

Die Infos dazu findet ihr auf der Website der IG bildende Kunst hier im Link:

https://igbildendekunst.at/service/iaa-ausweis/

 

Ich brauche von euch dazu 3 Dinge.

Name und Adresse

ein digitales Foto 

20 Euro auf das Konto der Kunstschule überwiesen

 

Mit freundlichen Grüßen

Johannes Doppler
Buchhaltung
www.kunstschule.wien
18 Nov

Sicherheitsphase PCR-Tests

Hallo zusammen,

 

Wie ihr hoffentlich wisst, hat das Bildungsministerium eine Sicherheitsphase für Schulen verordnet.

Im Zooeintrag vom 14.11. stehen hierzu mehr Details.

Wichtig ist, dass IHR ALLE uns PCR-Tests für diese und die nächste Woche bringt.

Viele von euch haben mir diese schon persönlich am Dienstag gegeben oder per Mail geschickt.

Ich brauche diese Tests, da ich sie vorlegen muss, wenn das Ministerium danach fragt.

Das gilt für alle SchülerInnen und auch das gesamte Personal.

 

Mit freundlichen Grüßen,

Johannes Doppler
Buchhaltung
www.kunstschule.wien
15 Sep

ACHTUNG – Gefährliche Email

Hallo zusammen,

 

Uns wurde gemeldet, dass eine Kunstschule fremde Person, eine Email an die SchülerInnen des 3.Jahrgangs versendet hat.

In dieser Email geht es offenbar um ein uns unbekanntes Geschäftsgespräch.

Die Kunstschule.Wien ist darin nicht involviert und somit müssen wir davon ausgehen, dass es sich um einen Betrugsversuch oder

schadhafter Software handelt, die im Link der Mail enthalten sein könnte.

 

Achtet darauf, solltet ihr in euren Mails folgenden Absender entdecken:

 

oj-1&kunstschule wien elliot.shields@rowasa.com.br

 

Wir stellen einen Screenshot der Mail hierher.

Löscht die Nachricht sofort, wenn sie den besagten Absender hat.

 

Wir danken euch für eure Aufmerksamkeit und die Meldung ans Sekretariat.

 

Beste Grüße,

Johannes Doppler

 

 

04 Apr

Frohe Ostern

Die Kunstschule.Wien wünscht euch allen frohe Osterfeiertage.

Freuen wir uns über die wärmer werdenden Frühlingstage und die Rückkehr der Lebenskräfte in Körper und Natur.

Und vielleicht findet ihr auch ein paar hübsche Ostereier für euch und eure Liebsten.

Um der Kunst ebenfalls ihren Platz zu gestatten, erinnern wir hier an die Meisterleistungen der Farbergé-Werkstatt.

Für die Adelshöfe und deren Bediensteten gab es zu Ostern immer eine ganzes Sammelsurium von wunderbaren

Kunsteiern. 

Frohe Ostern euch allen und eine schöne Frühlingszeit.