27 Nov

Malerin sucht Praktikant*in

Liebe Studis,

Oksana Zmiyevska ist eine selbstständige Malerin und sucht zurzeit eine/n Praktikanten/in.

Im Anhang findet ihr mehr Informationen darüber.

Wer Interesse/Fragen hat, kann sich gern bei ihr melden:

KSU@gmx.at

 

+436503321217
Anton Scharff Gasse 4
1120 Wien

Sarah Schuchter und Vanessa Kronjäger
Sekretariat kunstschule.wien
www.kunstschule.wien

Unser Kooperationsprogramm
vielmehr.kunstschule.wien

Unser aktuelles Magazin
http://mag03.kunstschule.wien

 

 

24 Nov

27.11. Bildhauerei: Exkursion

Liebe Studierende,
wie besprochen treffen wir uns am 27.11. bitte pünktlich um 9Uhr bei der Henry Moore-Plastik vor der Karlskirche und machen gemeinsam einen Stadtrundgang mit Fokus auf Skulptur im öffentlichen Raum – natürlich unter Einhaltung der derzeit geltenden An- und Abstandsregeln.
Freu mich auf euer Kommen, bitte warm anziehen!
lg, Raimund

23 Nov

Display 5. Sem. Termine, Lehrplan

…………………………………………… …………………………………………… bettina schülke doctor of arts web: www.bettinaschuelke.at <www.bettinaschuelke.at/> tel: ++43 (0) 676 738 50 38 skype:bettinaschuelke mail: bettina.schuelke@gmail.com <mailto:bettina.schuelke@gmail.com> ……………………………………………

18 Nov

Änderungen des Herbstprogramms im Sandleitenhof

Liebe Freundinnen und Freunde von SOHO in Ottakring, wir informieren über Änderungen unseres Herbstprogramms und den Umbau im Sandleitenhof.
[Bild2]
Liebe Freundinnen und Freunde von SOHO in Ottakring,
wir informieren über Änderungen unseres Herbstprogramms und den Umbau im Sandleitenhof.
[(c) Catarina Krüger]
Grafik © Caterina Krüger
SOHO in Ottakring verändert sich! Seit 2013 wirkt das Kunstprojekt im urbanen Raum SOHO in Ottakring im Ottakringer Sandleitenhof und Umgebung. Der Sandleitenhof ist der größte Gemeindebau des Roten Wien. Allein hier leben ca. 5.000 Menschen. Bisher konnte SOHO in Ottakring sein vielfältiges Programm, darunter vier Kunstfestivals, Ausstellungen, Gespräche, Workshops, u.a. im Sandleitenhof in einem improvisierten Setting des Alten Kinos (361,72 m2) und des Alten Museums (1.167,68 m2) mit freundlicher Unterstützung von Wiener Wohnen in Form einer Zwischennutzung realisieren. In Kooperationen mit Einrichtungen und Institutionen im lokalen Umfeld als auch Wien weit entwickelten sich bereits viele interessante Synergien. Auf diese positiven Erfahrungen kann SOHO in Ottakring durch jahrelanges Wirken zurückblicken. Nun geht SOHO in Ottakring einen Schritt weiter: als SOHO STUDIOS werden die Potenziale des Alten Kinos und des Alten Museums neu zum Leben erweckt. Nach einer Phase der baulichen Adaptierung der Räumlichkeiten wird mit SOHO STUDIOS ab dem Frühjahr 2021 Kontinuität ermöglicht. SOHO STUDIOS sind ein Ort, wo kulturelle Nahversorgung und Werkstätten für Kunstschaffende zusammentreffen.
Herbstprogramm 2020 Vor diesem Hintergrund und als Vorbereitung dafür, war von 8. Oktober bis 10. Dezember 2020 ein facettenreiches, öffentlich zugängliches Veranstaltungsprogramm rund um das Themenfeld „zukunftsfähig Leben“ geplant, das von Karsten Michael Drohsel, Stadt- und Regionalplaner, Künstler und Designer, in Kooperation mit der Künstlerin Irene Lucas im Rahmen von SOHO in Ottakring 2020 entwickelt wurde.
Auf dem Programm, welches monatlich hätte herausgegeben werden sollen (im Oktober konnte noch ein Teil des Programms entsprechend der aktuellen Corona Maßnahmen stattfinden), standen Mitmach-Formate wie Workshops zu „Public Food Design“ bzw. Nahrungsmittel-Herstellung und -Versorgung sowie Koch-Aktionen, aber auch Vorträge, Gesprächsrunden, Film-Screenings u.a.m. Veranstaltungsort war planmäßig bis zur Eröffnung von SOHO STUDIOS im Alten Kino ein straßenseitiges Lokal im Ottakringer Sandleitenhof, der Projektraum R1 in der Rosa-Luxemburg-Gasse 1, 1160 Wien. Projektleiter Karsten Michael Drohsel: „Wir sind davon überzeugt, dass nur eine lokale Gesellschaft, die sich auch als Solidargemeinschaft versteht, die Herausforderungen der Zukunft optimal meistern und ihren Kindern einen guten, gesunden Start in die Zukunft zu geben kann.“
HERBSTPROGRAMM 2020: Corona-bedingte Programmänderungen im November & Dezember
Aufgrund der aktuellen Corona-Bestimmungen des Gesundheitsministeriums und der dringenden Empfehlung des Kulturministeriums wird das Herbstprogramm von SOHO in Ottakring bis inklusive 10. Dezember 2020 angepasst und online umgesetzt. Alle ursprünglich geplanten Workshops und Veranstaltungen sind abgesagt.
DAS NEUE ONLINE-PROGRAMM
– Gaia Pilia und Karsten Michael Drohsel machen ab Freitag, 13.11., erstmals ein Saatgutarchiv online auf [www.para-deis.net](www.sohoinottakring.at?mailpoet_router&endpoint=track&action=click&data=WyIzNDMiLCIxMGM4ZWEiLCIyMCIsIjdlMmNhMmJlN2NkYyIsZmFsc2Vd) verfügbar. Wer mitmachen will, ist herzlich willkommen. Auf der Website gibt es außerdem eine Dokumentation über das Saatgutarchiv und einen Podcast mit vertiefenden Informationen. – Auf der ebenfalls neuen Website [www.wearedeli.net](www.sohoinottakring.at?mailpoet_router&endpoint=track&action=click&data=WyIzNDMiLCIxMGM4ZWEiLCIyMCIsIjE5YzJkNmUzNzllYyIsZmFsc2Vd)gibt es ab Mitte Dezember ein Spiel, das die Frage „Was ist Foodwaste?“ kreativ erleb- und erfahrbar macht, weiters eine Projektdokumentation über das bisherige Workshop-Programm sowie Informationen zu aktuellen Aktivitäten.
Karsten [Karl] Michael Drohsel, Stadt- und Regionalplaner, Künstler und Designer, leitet das STUDIO IN//stabil Berlin (Studio für künstlerische soziale und kulturelle Stadtentwicklung) sowie [mikromakro.systems] Wien (Bürogemeinschaft für systemisches Design). Er gründete das Produktionskollektiv Wien und arbeitet europaweit als Experte für Beteiligungsprozesse und Nachbarschaftsaktivierung. [www.studioinstabil.eu](www.sohoinottakring.at?mailpoet_router&endpoint=track&action=click&data=WyIzNDMiLCIxMGM4ZWEiLCIyMCIsIjI2NmI0OWFlYWI4YyIsZmFsc2Vd) | [www.produktionskollektiv.net](www.sohoinottakring.at?mailpoet_router&endpoint=track&action=click&data=WyIzNDMiLCIxMGM4ZWEiLCIyMCIsIjAwZTc2YzAxOTlkZSIsZmFsc2Vd) www.mikromakro.systems | www.oodd.at
Irene Lucas ist bildende Künstlerin und arbeitet seit 10 Jahren europaweit im Rahmen von Kunst- und Umweltbildungsprojekten mit Schulen, Kollektiven und Institutionen. Ihre künstlerische Praxis bringt Methoden der Natur- und Kunst-, der Spiel- und Medienpädagogik spielerisch und experimentell zusammen. Sie hat zwischen 2009 und 2010 am Insti­tut für zeitgenössische Kunst der TU Graz unterrichtet. Einer ihrer aktuellen Schwerpunkte ist das Projekt “Solar Manufaktur”, ein urbanes Food-Labor, in dem sie mit Techniken des Solar-Kochens experimentiert und promoviert.
Gaia Pilia ist Studentin der Stadt- und Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin. Als Praktikantin beim STUDIO IN//stabil arbeitet sie an der Seite von Karsten Michael Drohsel am Projekt PARA_DEIS*. Hierbei handelt es sich um ein beteiligendes sozial-kulturelles Lehr- und Lernprojekt. Sie freut sich zusammen mit den Bewohner*innen des Sandleitenhof und Interessierten das Thema des Paradieses, mit Blick auf Pflanzen, Saatgut und Gärten, zu erforschen. … Ausserdem: Schaufensterausstellung MA[H]LZEIT Projektleitung: Sandra György (Produktionskollektiv Wien*) Ort: Schaufenster der SOHO-Projektwerkstatt, Rosa-Luxemburg-Gasse 9, 1160 Wien Termin: 20.11. – 04.12.2020 [SOHOinOttakring_Herbst2020_Ma(h)lzeit_(c)Sandra_György]
Foto © Sandra Gyögy
MA[H]LZEIT ist ein von Karsten Michael Drohsel (Produktionskollektiv Wien*) konzipiertes beteiligendes sozio-kulturelles Lehr- und Lernprojekt, das auf eine spielerisch kreative Weise zum Thema “Lieblingsessen” Neugierde auf Ernährungsthemen und (eigene) Ernährungsweisen anregte. Über einen Zeitraum von drei Monaten hat Sandra György (Produktionskollektiv Wien*) verschiedene Personen, Gruppen, Vereine und Initiativen in Ottakring angesprochen und zum Mitmachen animiert. Entstanden sind Werke von Menschen zwischen 5 und 92 Jahren, denen es besonders wichtig war, ihre Lieblingsspeisen mit uns zu teilen. Die Ergebnisse werden nun aufgrund der Covid-Massnahmen im Schaufenster der SOHO-Projektwerkstatt präsentiert.
Ein Projekt von SOHO in Ottakring und dem Produktionskollektiv Wien*, gefördert von WiG (Wiener Gesundheitsförderung) in Kooperation mit: Hilfswerk | Kuratorium Wiener Pensionistenhäuser, Klub Hofferplatz 3 | wohnpartner | Mädchenzentrum *Peppa
Sandra György hat angewandten Kulturwissenschaften in Lüneburg studiert, wo sie sich mit kultursoziologischen Themen und den Bereichen des urbanes Lebens und der Stadtteilentwicklung beschäftigt hat. Bevor sie Anfang des Jahre nach Wien gezogen ist, war sie 5 Jahre als entsendete Kulturmanagerin für das Institut für Auslandsbeziehungen tätig. Ihre Schwerpunkten lagen in dieser Zeit in der interkulturellen Zusammenarbeit, der Arbeit mit ethnischen Minderheiten und in der Jugendarbeit.
[(c) Ma(h)lzeit]
© MA(H)LZEIT
Wir wünschen vor allem Gesundheit! Marie-Christine Hartig, Hansel Sato und Ula Schneider
Projekt im Rahmen von:SOHO in Ottakring 2020 In Kooperation mit:Produktionskollektiv Wien SOHO Team:Konzept „Wie meinen?” 2019/2020 Kuratierung & Gesamtkoordination: Ula Schneider | Marie-Christine Hartig | Hansel SatoKaufmännische Leitung: Sonja Schön Technische Leitung: prilfish / Peter Baron Riedl und Silke Baron Grafik: Catherina Krüger Pressearbeit:content&event / Martina Montecuccoli Mit Unterstützung von: Wien Kultur | Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport | Ottakring Kultur | Arbeiterkammer Wien | Zukunftsfonds Österreich | WiG- Wiener Gesundheitsförderung | Wiener Wohnen
Es gelten überall die aktuellen Corona-Schutz- und Abstandsregeln!
[facebook](www.sohoinottakring.at?mailpoet_router&endpoint=track&action=click&data=WyIzNDMiLCIxMGM4ZWEiLCIyMCIsImZjMDg5NDIwM2I5ZSIsZmFsc2Vd) www.sohoinottakring.at?mailpoet_router&endpoint=track&action=click&data=WyIzNDMiLCIxMGM4ZWEiLCIyMCIsImQ1NTgzNWExMjE5ZiIsZmFsc2VdFalls Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, klicken Sie bitte [hier.](www.sohoinottakring.at?mailpoet_router&endpoint=track&action=click&data=WyIzNDMiLCIxMGM4ZWEiLCIyMCIsImQ1NTgzNWExMjE5ZiIsZmFsc2Vd) © Copyright SoHo in Ottakring 2020

16 Nov

Fwd: CALL FOR ENTRIES 50. Sehsüchte Internationales Studierendenfilmfestival

LG Eliane
——– Weitergeleitete Nachricht ——– Betreff: CALL FOR ENTRIES 50. Sehsüchte Internationales Studierendenfilmfestival Datum: Mon, 16 Nov 2020 14:28:54 +0100 (CET) Von: Moritz Nehlich | Sehsüchte Film Festival <moritz.nehlich@sehsuechte.de>

Sehr geehrte Filmschaffende,
vom 21.04. bis zum 25.04.2021 findet die Jubiläumsausgabe des Internationalen Studierendenfilmfestivals Sehsüchte in Potsdam-Babelsberg statt, welches zu den größten Festivals für den Nachwuchsfilm in Europa gehört.
Mit dem Jubiläumsmotto*ignite*, richten wir unseren Blick optimistisch in die Zukunft und rufen auf, die kreativen Flammen zu entzünden, Debatten zu entfachen und die Filme erstrahlen zu lassen. Unser Festival legt Wert auf ein vielseitiges und innovatives Programm, das sowohl die Themen der internationalen Filmschaffenden als auch die Vielfalt der Medienlandschaft abbildet. Sehsüchte möchte den internationalen Filmnachwuchs fördern und mit der etablierten Branche vernetzen, sowie junges Kino einem breiten Publikum zugänglich machen.

Aufgrund der Corona-Pandemie ist es wahrscheinlich, dass die 50. Ausgabe als Hybridfestival, sowohl online als auch in Präsenz, stattfinden wird. In diesem Fall wird das Festivalprogramm aller Voraussicht nach am Festivalstandort vorgeführt und online für registrierte Nutzer:innen als VoD-Streaming zur Verfügung gestellt.
Wir rufen internationale Nachwuchsfilmemacher:innen dazu auf, ihre Filme für die folgenden WETTBEWERBSKATEGORIEN einzureichen:
* Spielfilm (ab 50 Min.) * Spielfilm kurz (bis zu 50 Min.) * Dokumentarfilm (ab 50 Min.) * Dokumentarfilm Kurz (bis zu 50 min) * Animationsfilm (alle Längen) * Future: Kids (Kinderfilme / alle Längen) * Future: Teens (Jugendfilme / alle Längen) * Fokus Produktion¹ (besondere Produktionsleistung / alle Längen) * 360° ² (ab 2 Min.)
¹ In der Sektion /Fokus Produktion/müssen zusätzlich zu der Einreichung Produktionsunterlagen an *fokusproduktion@sehsuechte.de*gesendet werden.
² In der Sektion /360°/müssen die Werke über einen Download-Link (WeTransfer, MyAirBridge o.ä.) zusammen mit dem ausgefüllten Formular <sehsuechte.de/wp-content/uploads/2020/11/360VR_Submit_PDF_interactive.pdf>an *virtualreality@sehsuechte.de*gesendet werden.

*EINREICHUNGSPHASE: 16.11.2020 – 15.01.2021*
*FILMEINREICHUNG ÜBER FESTHOME: **https://festhome.com/festival/sehs-chte* <festhome.com/festival/sehs-chte>**

Weiterhin suchen wir im Rahmen der Sektion */Schreibsüchte/*:
* Deutschsprachige Drehbücher ab einer geplanten Mindestlaufzeit von 50 Minuten für den Preis /Bestes Drehbuch/. * Unverfilmte deutsch- oder englischsprachige Film- oder TV-Stoffkonzepte bis max. 10 DIN A4-Seiten in Exposéform.
Im Rahmen unserer Festivalveranstaltung Schreibsüchte wird ein Pitch!- Wettbewerb stattfinden. Das beste Film- oder TV-Stoffkonzept (Spiel- oder Dokumentarfilm, eine Serie oder ein Format), hat die Chance auf eine Auszeichnung als /Bester Pitch/.
* Einreichungen für beide Veranstaltungen, zusammen mit dem das über die Website zur Verfügung stehende Anmeldeformular <sehsuechte.de/wp-content/uploads/2020/11/Interaktives-Einreichungsformular-Schreibsu%CC%88chte.pdf>, bitte an *schreibsuechte@sehsuechte.de*, jeweils mit dem Hinweis „Drehbuch“ bzw. „Pitch“ im Betreff.
Für die */Exhibition: Beyond the Frame/*suchen wir:
* Innovative Werkeund Ausstellungsstücke, die moderne Technologien auf kreative Weise nutzen sowohl online als auch vor Ort. Dazu gehören zum Beispiel Themen wie XR, künstliche Intelligenz, Projection Mapping, audiovisuelle Performances, sensorbasierte Systeme oder webbasierte Projekte. Wir interessieren uns besonders für Digital Media Art und neue Formen des Erzählens. * Die Ausstellung wird ein analog-digitaler Hybrid. * Mehr Informationen unter *https://sehsuechte.de/exhibition*.
Gewinner:innen werden von Fachjuries ausgewählt. Für die Gewinnerfilme gibt es hohe Geld- und Sachpreise (eine Ausnahme ist die /Auszeichnung für den besten Genrefilm/, der vom Publikum ausgewählt wird).
Alle weiteren Informationen sind in unseren Regularien <sehsuechte.de/wp-content/uploads/2020/11/Regularien-Sehsu%CC%88chte-2021.pdf>sowie auf
*https://sehsuechte.de/call-for-entries/* <sehsuechte.de/call-for-entries/> zu finden.
Bei Rückfragen stehen wir gerne unter *programme@sehsuechte.de*zur Verfügung.
Wir sind gespannt und freuen uns sehr auf alle Einreichungen!

Das Sehsüchte-Team 2021

Submit your film <festhome.com/f/2495>
****************************************************************
logo <sehsuechte.de/>
* Moritz Nehlich |**Main Programme **50th Edition | Ignite | 21. – 25. April 2021*
Filmuniversität Babelsberg /KONRAD WOLF /Marlene-Dietrich-Allee 11 | 14482 Potsdam
fon +49 (0)1525 929 1678 mailto moritz.nehlich@sehsuechte.de <mailto:moritz.nehlich@sehsuechte.de> web www.sehsuechte.de <www.sehsuechte.de/>
*find us on **facebook* <www.facebook.com/sehsuechte/>*| **instagram* <www.instagram.com/sehsuechte/>*| **twitter*

15 Nov

Verschärfter Lockdown

Liebe Alle,
ihr habt sicher auch der Presse entnommen, dass es ab Dienstag einen verschärften Lockdown gibt, der vorerst bis 7. Dez. in Kraft sein wird.
Für uns und die Kunstschule ändert sich nun nicht mehr viel. Eingeschränkter Präsenzunterricht, vor allem für das 5. Sem., bleibt weiterhin sehr eingeschränkt möglich, sodass wir den Stundenplan so weiterführen können wie er nun bis 30.11. geplant wurde.
Wir müssen lediglich leider auch noch die 1. Dezemberwoche umstellen. Sobald diese Woche angepasst wurde, gebe ich euch Bescheid.
Liebe Grüße
Eliane